09.12.2019 Veranstaltung

NetZero-Fachtagung zum ersten Energiesprong-Piloten

Wie lassen sich kostengünstige, warmmietenneutrale und nachhaltige Modernisierungen im Geschosswohnungsbau umsetzen? Diese Fragen möchten wir mit Ihnen am 9. Dezember 2019 in Hameln diskutieren. Mit auf dem Programm: die Besichtigung des ersten Energiesprong-Piloten! Sie haben die Möglichkeit, sich vor Ort ein Bild von den Sanierungsarbeiten zu machen und mit den Projektverantwortlichen sowie politischen Entscheidern ins Gespräch zu kommen.

Einladung zur Fachtagung "Net-Zero: Industrielle und CO2-neutrale Sanierung im Geschosswohnungsbau“ am 09.12.2019 in Hameln (Niedersachsen).

Wie lassen sich kostengünstige, warmmietenneutrale und nachhaltige Modernisierungen im Geschosswohnungsbau umsetzen? Die Veranstaltung zeigt dazu Lösungsmöglichkeiten und bringt interessierte Akteure zusammen.

Es erwarten Sie:

  • die Vor-Ort-Besichtung des bundesweit ersten Energiesprong-Piloten
  • Impulse aus der Landes- und Bundespolitik
  • ein Einblick in die Energiesprong-Marktentwicklung
  • Erfahrungsberichte aus der Wohnungswirtschaft, von Planern und Umsetzern, die mit innovativen NetZero-Projekten vorangehen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zielgruppe:

Die Veranstaltung wendet sich an Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Entscheidungsträger in Kommunen, Architektur- und Planungsbüros, Energie- und Klimaschutzagenturen und Investoren im Wohnungsmarkt.

Veranstaltungsort:

Die Tagung findet statt im HefeHof 29 in Hameln (http//www.hefehof.de). In fünf Gehminuten vom Bahnhof Hameln erreichbar. Aus Hannover kommend erreichen Sie Hameln in rund 40 Minuten mit der S-Bahn.

Warum eine NetZero-Tagung?

Ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand bis zum Jahr 2050: ein unbestritten wichtiges Ziel und zugleich eine große Aufgabe für die Wohnungswirtschaft. Es braucht neue Ansätze, damit Sanierungen günstiger, schneller und damit für alle Beteiligten attraktiver werden. Die dena koordiniert die Entwicklung eines deutschen Markts für das Energiesprong-Konzept: Energetische Sanierung auf Basis digitaler, standardisierter Prozesse mit industriell vorgefertigten Elementen für Anlagentechnik und Gebäudehülle. Zielsetzung ist eine hochwertige energetische Modernisierung auf den NetZero-Standard mit kurzen Sanierungszeiten und niedrigen Sanierungskosten. Die ersten Pilotprojekte zeigen ab 2019, wie es in der Praxis funktioniert. Das Konzept Serielles Sanieren hat auch die Politik überzeugt: Die Bundesregierung hat die serielle Gebäudesanierung in das Klimapaket aufgenommen und kündigt dazu eine Bundesförderung an.

Zum Energiesprong-Piloten

In Hameln (Niedersachen) wird das serielle Sanieren mit vorgefertigten Elementen auf den NetZero-Standard nun Realität. Die Modernisierungen setzen auf industrielle Vorfertigung, modulare Bauweise und hocheffiziente Energiesysteme, um Mehrfamilienhäuser mit bis zu fünf Stockwerken innerhalb weniger Tage zu sanieren. Umsetzendes Bauunternehmen des Piloten in Hameln ist die ecoworks GmbH aus Berlin. Das Unternehmen ist eng mit der Energiesprong-Initiative verbunden.  

Veranstalter:

Partner Organisation:

Partner:

Tagungsort:

Lalu-Traumfabrik

Lalu-Traumfabrik

HefeHof 8
31785 Hameln

Routenplaner

Die Veranstaltung beginnt um 10:30 Uhr mit einer Begrüßung durch den Oberbürgermeister der Stadt Hameln.

Der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies sowie Thorsten Herdan (Abteilungsleiter im Bundeswirtschaftsministerium) und Andreas Kuhlmann (Vorsitzender der dena-Geschäftsführung) stellen Strategien und Ansätze zur Gebäudesanierung auf Landes- und Bundesebene vor.  Das Marktentwicklungsteam der dena zeigt, wie der Energiesprong-Ansatz funktioniert. 

Zur Mittagszeit steht die Begehung des ersten NetZero-Projekts in einem nahe gelegenen Wohnviertel auf dem Programm.  Das umsetzende Bauunternehmen (ecoworks GmbH) und der Bauherr (arsago Gruppe) berichten über ihre Erfahrungen. Wie die kostengünstige und klimaneutrale Modernisierung des Gebäudebestands gelingt, diskutieren abschließend VertreterInnen von Wohnungs- und Baufirmen, Verbänden, Herstellern und aus der Politik.

Das Programm können Sie hier herunterladen.

Ihre Kontaktdaten

Bitte geben Sie hier Ihre Daten ein, um sich anzumelden.
Das Teilnehmerhandling erfolgt im Auftrag der dena durch die target GmbH, Hefehof 8, 31785 Hameln, E-Mail: tagung@targetgmbh.de

Die Veranstaltung wird von der dena mittels Fotograf/-innen und Filmteams dokumentiert. Die im Rahmen der Veranstaltung gefertigten Fotos, Ton- und Videoaufnahmen werden für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und im Rahmen der unternehmensinternen Kommunikation durch die dena verwendet. Sollten Sie mit der Erstellung und Verwendung der Aufnahmen nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, uns dies vor Ort bei der Anmeldung mitzuteilen. Sie können der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten jederzeit für die Zukunft widersprechen (z.B. per E-Mail an widerruf-einwilligung@dena.de). Der Widerspruch berührt die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerspruch erfolgten Verarbeitung nicht.


* Pflichtfeld