14.05.2019 Veranstaltung

Infoveranstaltung „Vom Energiesprong zum Förderprogramm Serielle Sanierung von Wohngebäuden“

Energiesprong Deutschland, die Deutsche Energie-Agentur (dena) und die Klimaschutzagentur Reutlingen laden zu einer gemeinsamen Infoveranstaltung am 14. März in Reutlingen ein. Anlass ist das neue Förderprogramm des Landes Baden-Württemberg zum seriellen Sanieren. Die Erfahrungen und Beispiele serieller Sanierungen nach dem Energiesprong-Prinzip in Deutschland und Europa werden vorgestellt.

Infoveranstaltung „Vom Energiesprong zum Förderprogramm Serielle Sanierung von Wohngebäuden“ am 14.05.2019

Einladung der KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen und Energiesprong Deutschland:

In Deutschland sind industrielle Ansätze bei der Gebäudesanierung noch weitgehend unbekannt. Um den Markt für die Komplettsanierung aus einer Hand zu entwickeln, startet die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) bundesweit das Projekt „Serielle Sanierung von Mehrfamilienhäusern“.

Ziel des Projektes ist es, die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner in Wohnquartieren durch schnelles, sauberes und hochwertiges Sanieren zu verbessern. Dabei wird die dena von der Non-Profit-Organisation Energiesprong unterstützt, die in den Niederlanden bereits erfolgreich diesen Sanierungsmarkt entwickelt und dort bei mehr als 4.500 Gebäuden umgesetzt hat.

Passend dazu hat das Land Baden-Württemberg Ende Februar das Förderprogramm „Serielle Sanierung von Wohngebäuden“ aufgelegt, das die industrielle Vorfertigung von Fassaden- und Dachelementen mit damit verbundener Anlagentechnik und deren Montage an Wohngebäuden finanziell unterstützt. Mithilfe dieser Maßnahmen sollen Gebäude qualitativ hochwertig saniert und die Sanierungszeiten vor Ort auf wenige Tage verkürzt werden.

Gemeinsam mit der dena laden wir Sie sehr herzlich zur Informationsveranstaltung am Dienstag, 14.05.2019 um 15:00 Uhr in die KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen, Lindachstraße 37, 72764 Reutlingen ein.

Folgendes Programm erwartet Sie (Beginn: 15:00 Uhr):

  • Begrüßung und Einführung
  • Infos zum Förderprogramm

Referent: Tobias Kemmler und Abrahim Dold, KlimaschutzAgentur Landkreis Reutlingen

  • Serielle Sanierung in Europa und Deutschland
  • Vorstellung Praxisansätze einer Energiesprong-Sanierung

Referent: Till Eichmann, Team Energiesprong der Deutschen Energie-Agentur (dena)

Im Anschluss stehen Ihnen unsere Referenten gerne für Ihre Fragen Rede und Antwort.

Ein weiterer Referent, der über erste Referenzprojekte berichtet, ist angefragt.

Wir freuen uns auf Sie! Bitte Sie sich online unter www.qualitätsnetz-bauen.de an.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:

Abrahim Dold, KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen gGmbH:  Tel. 0 71 21 -14 77 492

oder

Kristina Zimmermann, Energiesprong Deutschland: zimmermann@dena.de, Tel. 030 - 66777 683