Energiesprong erhält EUSEW-Award für Innovation

Der EU Sustainable Energy Award würdigt herausragende Innovationen in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Die Energiesprong-Projekte "Interreg E=0" und "Horizon2020 Transition Zero", durchgeführt von Energiesprong Marktentwicklungsteams in Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden, wurden aus hunderten von Bewerben ausgewählt und mit dem Preis für das innovativste Projekt 2019 ausgezeichnet.

„Es ist ein großartiger Moment, um zu erkennen, wie viel Dynamik wir mit hunderten von Menschen erzeugen konnten, die sich inzwischen in fünf europäischen Ländern getroffen haben und alle einen neuen Ansatz für die Nachrüstung von Gebäuden verfolgen. Eine, die für die Menschen wünschenswert ist, eine, die die uns zur Verfügung stehenden modernen Technologien nutzt und die wirklich die Probleme löst, die gelöst werden müssen, anstatt sie geringfügig zu verbessern.“

Ron van Erck, Head of International Market Development, Energiesprong Foundation

Erschwingliche und attraktive Upgrades für Häuser
Die beiden europäischen Projekte Interreg E=0 und Horizon2020 Transition Zero haben es den Marktentwicklungsteams von Energiesprong ermöglicht, Märkte für kostengünstige und attraktive Netto-Null-Energie-Sanierungen zu schaffen. Nach einem solchen Umbau produziert jedes Haus genügend Energie für Heizung, Warmwasser und Haushaltsstrom.
 
Hochisolierte Fassaden, Dächer mit integrierten Solarmodulen und andere große Komponenten werden außerhalb der Baustelle hergestellt, so dass Nachrüstungen im ganzen Haus schnell und ohne oder nur mit geringen Beeinträchtigungen der Mieter durchgeführt werden können. Die Leistung für Energieverbrauch und Raumkomfort wird für bis zu 30 Jahre garantiert.
 
Vor der Modernisierung habe es mehrere Bedenken seitens der Bewohner gegeben. "Unsere Lösung hat alle ihre Bedenken ausgeräumt und den gesamten Prozess beherrschbar gemacht", sagte Sébastien Delpont, Leiter des Energiesprong Marktentwicklungsteams in Frankreich. "Es war wirklich kalt, aber jetzt, wenn man nach Hause kommt, braucht man die Heizung nicht mehr einzuschalten. Es ist viel komfortabler", sagt Mieterin Amelie Goblas in der Dokumentation E=0: Transforming homes into the future.

Zum kompletten Text (auf englisch)

 

Über Energiesprong

Die Initiative Energiesprong („Energiesprung“) kommt aus den Niederlanden, dort sind bereits tausende Wohnhäuser auf diesem Weg erfolgreich saniert worden. Auch in Frankreich und Großbritannien ist das Konzept erfolgreich.

In Deutschland wird Energiesprong von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) koordiniert. Die dena entwickelt das Sanierungskonzept für den deutschen Markt, bringt Bau- und Wohnungswirtschaft zusammen und setzt sich für optimale Rahmenbedingungen ein. Das Projekt wird finanziert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und unterstützt vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen. Die Umsetzung der ersten Prototypen wird zudem über das EU-Programm INTERREG NWE im Rahmen des Projekts „MUSTBE0“ gefördert.

Interessierte Bau- und Wohnungsunternehmen können sich gerne an das Energiesprong Deutschland-Team für weitere Informationen zur umfassenden Unterstützung bei der Umsetzung von NetZero-Projekten wenden. Die Teilnahme an der Energiesprong-Initiative ist kostenfrei
www.energiesprong.de

Twitter: @EnergiesprongDE