Renowate startet dritte serielle Quartierssanierung

Nach der Zeppelinstraße und dem Reallabor in Mönchengladbach saniert Renowate 10 weitere Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 60 Wohnungen in der Englischen Siedlung im westfälischen Soest.

Andrea Hill, Niederlassungsleiterin der LEG, Andreas Miltz, Geschäftsführer von RENOWATE, Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer, Dr. Volker Wiegel, operativer Vorstand der LEG, Soests Stadtbaurat Matthias Abel und Meinhard Esser, Fachbereichsleiter Jugend und Soziales der Stadt Soest (v. l. n. r.) / Bild: Renowate

Am 11. Dezember 2023 wurden in Anwesenheit des Soester Bürgermeisters Dr. Eckhard Ruthemeyer und LEG Vorstands Dr. Volker Wiegel die ersten vorgefertigten Fassaden im Canadischen Weg 3 bis 5 montiert.

Nach der Sanierung durch das LEG-Tochterunternehmen Renowate werden die Gebäude innerhalb weniger Monate einen Sprung von Energieeffizienzklasse H auf A gemacht haben, KfW 55-Standard entsprechen und rund 90 Prozent Energie einsparen. Durch die Modernisierungsumlage von 2 Euro pro Quadratmeter erhöht sich die Miete auf 5,60 Euro. Die hohen Energieeinsparungen kompensieren dies, sodass die Sanierung unterm Strich weitestgehend kostenneutral für die Bewohnenden bleiben wird.

Renowate und Matek – ein eingespieltes Team. Das LEG Joint Venture und der estländische Holzbauspezialist haben bereits zwei Quartiere in Mönchengladbach seriell saniert. / Bild: Renowate
So sahen die Gebäude in der Englischen Siedlung vor der Sanierung aus. / Bild: Renowate

Die LEG verfügt über einen Bestand von rund 170 000 Wohnungen. 570 davon befinden sich im Soester Süden. „Die serielle Sanierung in Soest ist ein weiterer Meilenstein für unser fortlaufendes Bestreben, unseren Wohnraum nachhaltig zu modernisieren und zu dekarbonisieren. Dieses Projekt wird die Wohnqualität für unsere Mieter deutlich verbessern, ihren Energieverbrauch senken und so gleichzeitig einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz leisten", so Dr. Volker Wiegel.

Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer begrüßt das innovative Verfahren zur umfassenden Sanierung von Wohnraum in der Englischen Siedlung: „Dieses Projekt wird das Stadtbild positiv beeinflussen und die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner nachhaltig steigern. Außerdem ist dieses Projekt ein wichtiger Baustein, damit wir unser Ziel erreichen, Soest zu einer klimaneutralen Stadt zu machen.“