Energiesprong mit World Habitat Award ausgezeichnet

Für ihren zukunftsweisenden Sanierungsansatz hat die Energiesprong-Initiative am 4.1.2024 den renommierten Gold World Habitat Award erhalten.

Mehr lesen

Serieller Sanierungsrückblick 2023

Das serielle Sanierungsjahr war vor allem eins: sehr dynamisch. Aufbauend auf den Lösungen und Erfahrungen des Vorreiternetzwerks entwickelt sich ein erster wachstumsstarker Markt.

Mehr lesen
Meldung

Region Hannover wird Vorreiter für serielles Sanieren

In enger Kooperation mit der Deutsche Energie-Agentur (dena) will die Klimaschutzagentur Region Hannover gemeinsam mit den Projektpartnern target, hannoverimpuls und proKlima die Region Hannover zur Vorreiterin für Serielles Sanieren in Niedersachsen machen. Mit diesem innovativen Ansatz verringern sich Sanierungszeiten und Kosten erheblich.

Mehr lesen

Newsroom

Aktuelle Pressemitteilungen

Meldung

Solare Highlights in Herford

Im Sommer 2022 wurde das seriell sanierte Pilotprojekt der WWS Herford fertiggestellt. Inzwischen liegen die ersten Monitoring-Ergebnisse und… mehr lesen

Meldung

Serielles Sanieren mit Holz

Der Einsatz vorgefertigter Bauteile aus Holz gehört im Neubaubereich schon lange zum Standard und ist mittlerweile auch im seriellen Sanieren nicht… mehr lesen

Meldung

Klassenziel: Klimaneutralität

Rund 85 Prozent aller öffentlichen Gebäude in Deutschland sind in einem schlechten energetischen Zustand. Besonders hoch ist der Sanierungsdruck bei… mehr lesen

Aktuelle Inhalte

  • Zeitraum

ZEIT ONLINE: Die Serientäter
energiesprong in den Medien

ZEIT ONLINE: Die Serientäter

ZEIT ONLINE | Beitrag vom 25. Mai 2023 | "Die Wärmewende droht am Fachkräftemangel und dem Faktor Zeit zu scheitern. Dabei kann es schneller gehen. Das Start-up Ecoworks macht Häuser klimaneutral – am Fließband." Mehr lesen

ZEIT ONLINE: Dämm it
energiesprong in den Medien

ZEIT ONLINE: Dämm it

ZEIT ONLINE | Beitrag vom 5. Mai 2023 | "Millionen Hausbesitzer sollen bis 2030 den Wärmeschutz ihrer Gebäude verbessern. Die Kosten sind für viele erdrückend." Mehr lesen