CRREM Initiative

Der Carbon Risk Real Estate Monitor (CRREM) ist die führende globale Initiative für die Festlegung von Zielen und zusätzlichen Ressourcen, die es den Marktteilnehmern ermöglichen sollen, ihre betrieblichen Kohlenstoffemissionen für stehende Immobilieninvestitionen zu steuern und zu reduzieren.

Projekt-Website

Beschreibung des Unternehmens

Die CRREM-Pfade wurden in das CRREM-Tool integriert, eine xls-basierte Software, die es Investoren, Kreditgebern und anderen Stakeholdern ermöglicht, Assets und Portfolios im Hinblick auf das Übergangsrisiko zu analysieren (einschließlich der Paris-Anpassung, der Identifizierung von Assets mit hohem Stranding-Risiko aufgrund der Nichteinhaltung der Pfade, der Analyse von Retrofits usw.).

Damit bietet es eine unabhängige, einzigartige Komplettlösung für die strategische Planung, das Benchmarking, das Management von THG-bezogenen Aspekten und erleichtert die Berichterstattungsanforderungen im Zusammenhang mit der TCFD und anderen Initiativen.

Der Carbon Risk Real Estate Monitor (CRREM) ist die führende globale Initiative für die Festlegung von Zielen und zusätzlichen Ressourcen, die es den Marktteilnehmern ermöglichen sollen, ihre betrieblichen Kohlenstoffemissionen für stehende Immobilieninvestitionen zu steuern und zu reduzieren. Die Initiative gibt institutionellen Immobilieninvestoren, -managern und anderen Stakeholdern weltweit eine klare, am Pariser Abkommen orientierte Richtung vor, um 1,5-Dekarbonisierungsziele festzulegen und zu kontrollieren, damit sie ihren "fairen Anteil" am Treibhausgasbudget von Immobilien in der Nutzungsphase (betriebliche Emissionen) einhalten können.  

Unser Produkt

Geeignete energetische Sanierungsmaßnahmen, der Wechsel von Energieträgern, die Erzeugung erneuerbarer Energien vor Ort oder andere Aktivitäten könnten die THG-Emissionen reduzieren und sicherstellen, dass die Immobilie wieder auf Kurs kommt und unter der in Paris festgelegten grünen Kurve bleibt. 

CRREM Initiative

E-Mail: crrem(at)iioe.at

www.crrem.eu

Ansprechpartnerin

Julia Wein