Pilotprojekt

Zukunftshaus Mönchengladbach Abschnitt 2: Römerkuppe

Das Wohnungsunternehmen LEG Immobilien SE aus Düsseldorf setzt in Mönchengladbach-Hardt vier Pilotprojekte für serielles Sanieren nach dem Energiesprong-Prinzip um. Abschnitt 2 des Quartiers (Römerkuppe) wird umgesetzt vom Bauunternehmen Fischbach Gruppe.

Das Projekt LEG-Zukunftshaus in Mönchengladbach-Hardt hat ein ambitioniertes Ziel: ein bestehendes Wohnquartier mit 111 Wohneinheiten zu sanieren und in ein Net-Zero-Quartier zu verwandeln. Das bedeutet, dass alle Häuser nach der energetischen Sanierung den gesamten Energiebedarf an Wärme, Warmwasser und Haushaltsstrom selbst produzieren. Und das klima- und sozialverträglich. Denn das Ziel ist klar: Klimaschutz, Wirtschaftlichkeit und bezahlbares Wohnen sollen kein Widerspruch sein!

Und das Besondere: Die Sanierungsarbeiten finden im bewohnten Zustand statt. Mieter müssen sich somit keine Sorgen machen, für die Dauer der Arbeiten umziehen zu müssen. Insgesamt erhalten 16 Gebäude mit 111 Wohnungen eine neue und hocheffiziente, vorgefertigte Gebäudehülle und werden mit moderner Heiz- und Lüftungstechnik ausgestattet. Um herauszufinden, welche Methode am energieeffizientesten und kostengünstigsten ist und somit eine Zukunft für eine spätere Anwendung auf weitere Wohnungsbestände hat, werden vier unterschiedliche Dienstleister mit verschiedenen Umsetzungsansätzen dieses Projekt angehen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch auf der Projektseite der LEG Immobilien SE: https://leg-zukunftshaus.de/ 

Verschieben Sie den blauen Pfeil für den Vorher/Nachher-Vergleich: Pilot Zukunftshaus Mönchengladbach Bild: LEG Wohnen GmbH; Vorabzug des Architekten der Klaus Fischbach GmbH, KUHNHAUS - BETTING ARCHITEKTEN

Informationen zum Projekt

  • voraussichtlicher Sanierungszeitraum: Sommer 2022 bis Sommer 2023
  • Gebäudetyp: Mehrfamilienhaus
  • Anzahl beheizter Vollgeschosse: 2
  • Keller beheizt: nein
  • Dachgeschoss beheizt: nein
  • Anzahl der Wohneinheiten: 45
  • Wohnfläche: 2502 m²
  • Baujahr: 1956
  • Energieversorgung vor Sanierung:
    • Hauptenergieträger Heizung: Gas
    • Versorgungssystem Heizung: Etage
    • Warmwassererzeugung: dezentral elektrisch

Weiterführende Links

Eigentümer und Bauherr:

Umsetzendes Bauunternehmen:

Gefördert von:

LEG Immobilien SE

Ansprechpartner

presse(at)leg-wohnen.de